Phoenix-See

Hermannstraße / Schüruferstraße, Dortmund

Entwurf zum Wohnen am Phoenix-See in Dortmund durch das Düsseldorfer Architekturbüro greeen! architects
Entwurf zum Wohnen am Phoenix-See in Dortmund durch das Düsseldorfer Architekturbüro greeen! architects
Entwurf zum Wohnen am Phoenix-See in Dortmund durch das Düsseldorfer Architekturbüro greeen! architects
Entwurf zum Wohnen am Phoenix-See in Dortmund durch das Düsseldorfer Architekturbüro greeen! architects

Projekt

Eingeladener Architektenwettbewerb, 2014 - Erster Preis

Mietreduziertes Wohnen

ethical

  • Schaffung von mietreduziertem Wohnraum
  • Gemeinschaftliche Grünflächen

ecological

  • Einsatz von Naturbaustoffen
  • Nutzung von Erdwärme
  • Selbstverschattung: Erzeugung hoher energetischer Einsparpotenziale und Reduktion der Kühllasten

efficient

  • Effiziente Nutzung der Flächen
  • Flexible, zukunftsoffene Grundrisse

BGF

10.500 m²

Design Team

Marc Böhnke, Mario Reale, Julian Konti, Hans Peter Lüngen, Christoph Nickel

Fachplaner

Landschaft planen + bauen NRW GmbH (Landschaftsarchitektur), Giesen Gillhoff Loomanns GbR (Energiekonzept)

Info

Die Grundstücke mit 3.760 m² (Hermannstraße) und 3.660 m² (Schüruferstraße) befinden sich in einem städtebaulich heterogenen Umfeld am Phoenix-See, am Ortseingang zum Stadtteil Dortmund Hörde. Sie liegen westlich und östlich eines neu angelegten Kreisverkehrs an der Hermannstraße und Schüruferstraße. Das westlich des Kreisverkehrs gelegene Grundstück (Hermannstraße) grenzt im Osten zusätzlich an die Phoenixseestraße, ist also ein Eckgrundstück. Beide Grundstücke haben im Süden eine zweispurige Hauptstraße und im Norden in einer Entfernung von ca. 250 Meter den Phoenixsee. Aufgrund der Nähe beider Grundstücke zueinander entsteht die Möglichkeit ein Ensemble zu entwickeln, das dem vielfältigen Umfeld städtebaulich Halt gibt. In der näheren Umgebung beider Grundstücke finden sich Häuser der Nachkriegszeit, Altbauten der Jahrhundertwende, ein großes Autohaus, eine Tankstelle und Brachflächen für zukünftige Bebauungen. Die Masse und Geschossigkeit der umgebenden Bebauung ist meistenteils dreigeschossig, mit traufständigem Giebeldach. Um die vorhandenen Strukturen zu ergänzen und aufzuwerten wurden verschiedenste Parameter analysiert und berücksichtigt wie der Sonnenlauf, städtebauliche Kanten, der Blicke zum Phoenix-See, das bauliche Umfeld und die Grünräume. Basierend auf den Ergebnissen der Analyse wurden zwei Baukörper entwickelt, die den Belangen der Analyse, als auch der städtebaulichen Zielvorstellung der Stadt Dortmund, Rechnung tragen.

Weitere Projekte
Hotelneubau am Düsseldorfer Hauptbahnhof

Drei Hotels und eine neue Fußgängerzone

Konrad-Adenauer-Platz / Harkortstraße, Düsseldorf

Entwurf von greeen! architects für den Neubau eines Rathauses in Ho Chi Minh City in Vietnam

The flower of Ho Chi Minh City

Ho Chi Minh City, Vietnam

Gartenquartier an der Lacombletstraße im Stadtteil Düsseltal am Mörsenbroicher Ei

GartenQuartier

Lacombletstraße, Düsseldorf

Top